10 Tipps von Ihrem Premium Partner
im Falle eines Unfalls

01

Unfallstelle absichern!

Sichern Sie sofort die Unfallstelle ab (Warnblinklicht einschalten und Warndreieck benutzen). Tragen Sie eine Warnweste, die Sie griffbereit in den vorderen Türen Ihres Fahrzeuges verstaut haben sollten.

02

Erste Hilfe leisten!

Leisten Sie am Unfallort bei Personenschäden, falls nötig, sofort Erste Hilfe und fordern Sie unbedingt den Rettungsdienst an (Notruf 112, Polizei 110). Denken Sie daran, Ihr Einsatz kann Leben retten!

03

Am Unfallort bleiben!

Verlassen Sie nicht den Unfallort bevor der Schaden durch die Polizei aufgenommen wurde. Erst muss der Unfallhergang festgestellt werden.

04

Unfallzeugen suchen!

Bemühen Sie sich um Aussagen von beteiligten Zeugen die den Unfall beobachtet haben. Wenn möglich, fotografieren Sie die Unfallstelle.

05

Polizei einschalten!

Die Polizei nimmt den Unfallhergang und Schäden am Fahrzeug auf. Sie muss unbedingt dazu gerufen werden, wenn Personen verletzt sind.

06

Sie haben Rechte!

Sie haben das Recht,, Ihre Aussage zu verweigern. Sie können sich auch zu einen späteren Zeitpunkt zum Unfallhergang äußern.

07

Schuldfrage klären!

Wenn Sie auch nur die geringsten Zweifel über die Schuldfrage haben, schalten Sie auf jeden Fall einen Rechtsbeistand Ihrer Wahl ein.

08

Schuldanerkenntnis!

Unterschreiben Sie kein Schuldanerkenntnis.
Ihre Haftpflichtversicherung könnte ansonsten Regressansprüche gegen Sie geltend machen.

09

Fachbetrieb aufsuchen!

Beauftragen Sie einen Fachbetrieb mit der Beseitigung des Schadens. Dort haben Sie die Garantie, dass ihr Fahrzeug fachgerecht und verkehrssicher repariert wird. Informieren Sie im Vorfeld auch Ihre Versicherung.

10

Wir helfen Ihnen!

Als zertifizierter Fachbetrieb arbeiten wir eng mit Versicherungen zusammen und helfen Ihnen bei der Ermittlung der Schadenshöhe, Einschaltung eines Kfz-Sachverständigen und der Regulierung Ihres Schadens gegenüber der Versicherung.